Wolfgang Trum, Koordinatorin

Bestimmen Sie selbst!
Sorgen Sie rechtzeitig vor!

Erstellen Sie Ihre Patientenverfügung und
Ihre Vorsorgevollmacht in „gesunden Tagen“
Wir informieren Sie gerne!

Vorsorgevollmacht
Patientenverfügung
Erklärung zur Organspende
Anleitung zum Ausfüllen der Formulare



Wolfgang Trum
Berater für Patenverfügung und Vorsorgevollmacht
Sie erreichen mich per e-Mail.
e-Mail: Wolfgang.trum@web.de

 

 

 

Wenn man mitten im Leben steht und sich gesund und fit fühlt, fällt es einem oft nicht leicht, sich darüber Gedanken zu machen, dass man durch die Folgen eines Unfalls, aufgrund einer schweren Erkrankung oder wegen des Nachlassens der geistigen oder körperlichen Fähigkeiten die eigenen Angelegenheiten selbst nicht mehr regeln kann. Es ist daher wichtig und richtig für eine volljährige Person, sich in „gesunden Tagen“ mit einer solchen Notsituation - die jederzeit eintreten kann - auseinanderzusetzen und sich eingehend mit dem Thema „Vorsorge durch Vorsorgevollmacht, Betreuungs- und Patientenverfügung“ zu beschäftigen.

Dabei ist es weitgehend unbekannt und wichtig zu wissen, dass in einer solchen Notsituationen Ihre nahen Angehörigen wie Ehegatten, eingetragene Lebenspartner, Eltern oder Kinder nicht selbstverständlich für Sie rechtsverbindlich entscheiden und handeln dürfen. Auch sie benötigen hierzu eine von Ihnen erteilte schriftliche Vollmacht. Deshalb empfehlen wie Ihnen, rechtzeitig einer solchen Situation (z.B. durch Unfall, Krankheit, hohes Alter) vorzubeugen und Vorkehrungen zu treffen.

Erstellen Sie daher in gesunden Tagen: Eine Vorsorgevollmacht in Kombination mit einer Patientenverfügung oder als Alternative Eine Betreuungsverfügung in Kombination mit einer Patientenverfügung.
Wir informieren Sie gerne! Wie gehen Sie vor?

Erlbacher Straße 82 · 91541 Rothenburg · Tel: 0151/548 093 53 · e-Mail: hospizverein-rothenburg@web.de